Abendstimmung

Performance von Chris Mennel für drei Puppen und einen Menschen

Allgemeines ] Spezielles ] Film ] Wesen aus vielen Bildern ] Schwarz gekleideter Sitzender ] Person mit Beschriftung ] Treffpunkt Mensch ] Impressum ]

Ein Raum, am besten kahl. Vier Wände. Am besten eine Tür. Wenn es zwei Türen gibt, sollten sie einander gegenüberliegen. Das Licht darf hell sein.

Links und rechts je eine stehende Modepuppe. Da, wo keine Tür ist: Der lebende Mensch. Er darf sitzen. Neben der Tür, also dem lebenden Menschen gegenüber, eine sitzende Modepuppe.

Im Raum können neben den zwei Stühlen für den Menschen und eine Puppe weitere vier Stühle stehen - das kommt auf die Raumgröße an. Bei kleinen Räumen eher nicht.

Jede der vier Figuren hat einen etwa zehnminütigen Sprechtext. Alle vier Sprechtexte hängen als großer Ausdruck neben einer jeden Figur. Im Wunschfall ist der Ausdruck so hoch wie der Raum und reicht zum Boden. Wer sich im Raum etwa dreißig Minuten aufhält, hat Gelegenheit, alles zu lesen. Er ist dabei zugleich von den gesprochenen Texten umgeben.

Die vier ausgedruckten Texte "Abendstimmung" lassen sich auf 11 Seiten für 2 Euro auch kaufen. Sie werden vor dem Performance-Raum auf einem Tisch angeboten. Auf dem Tisch liegen auch vier bearbeitete Steine. Sie stellen, ohne dass das gesagt werden muss, die Szene im Raum auf abstrakte Weise dar.

Unter jeder der vier Figuren im Raum steht ein kleiner moderner Aktiv-Lautsprecher mit Tonwiedergabe von einem Speichermedium am Boden. Damit die Szene nicht von Batterieproblemen heimgesucht wird, sollten die Lautsprecher am Stromnetz hängen. Es führen also Kabel von den Lautsprechern zur Wand und laufen dort entlang bis zu einer Sammelstelle und einer Steckdose.

Aus den Lautsprechern sprechen vier Stimmen die vier Texte. Die Texte müssen in der Lautstärke ausgewogen zueinander sein. Zeitlich müssen sie nicht synchronisiert werden. Nach dem Textende kann es von vorne losgehen. Die Performance ist also zeitlich skalierbar: von einem Halbstunden-Moment bis zu einem Tages-Ereignis.

Die vier Figuren sind unterschiedlich bekleidet:

Die sitzende Puppe trägt schwarze Kleidung mit einem "Gugel" um Kopf und Schulter. Das ist eine das Gesicht sehr verhüllende Kapuze.

Eine stehende Puppe trägt einen weißen Overall. Dieser kann mit Worten und/oder Linien beschrieben sein.

Die andere stehende Puppe ist rundum mit Fotos bedeckt. Also sie trägt einen Overall, auf dem ca. 25 Fotos im Format 20 x 30 cm festgetackert sind.

Der Mensch trägt Kleidung, die hälftig schwarz und weiß ist.

Dieser Mensch als einzig lebender Darsteller im Raum hat mehrere Möglichkeiten des Verhaltens und spielt sie je nach Situation aus:

- er sitzt starr wie eine Puppe. Der Lautsprecher trägt seinen Text vor.

- er trägt den Text mit Blick auf ein Textpapier selbst vor.

- er unterhält sich mit Besuchern. Der Raum hat auch ohne den Textbeitrag des Menschen genug Dichte. Der Mensch kann beim Gespräch den Lautsprecher, der seinen Text vorträgt, je nach Ermessen an- oder ausschalten.

"Abendstimmung" positioniert den Menschen hinein in seine Möglichkeiten, hinein ins Weltall, und klärt das Winzige, das Große, das Allgemeine und das Einmalige eines Menschenlebens. Dies geschieht in der Haltung des "letzten Blickes zurück". Die Texte gehen ohne Vorwort endlos zur Sache.

..........................................................................................................

Das Foto in voller Auflösung
   

Benachbarte Seiten: Dies hier ist ein Schauspiel. Es hat also einen Platz in  wort.land

Dies hier ist eine Bühnenszene, deren Bewegung und Kommentar durch Film gebildet werden kann, während die Figuren sich wenig bewegen:  Hyperkino