Avataric.de

Die Kunst von Chris Mennel in einer Welt, die Besucher als Avatare durchwandern können.

Virtuell ist alles machbar. Weil Platz da ist, können weitere Künstler ihr Ding auf "Avataric" bauen. Avataric läuft zunächst nur in Deutsch. Vom amerikanischen Produkt "Second Life" unterscheidet es sich, indem es ohne virtuelle Währung auskommt. Avataric ist von vorne herein ein Land für Erwachsene: Erotik und Sex sind willkommen. Avataric glaubt mit Vorsicht an die Ergebnisse von wissenschaftlicher Forschung und an sonst nichts: Religion liefert Rituale, bleibt aber virtuell. Avataric ist eine preiswerte Welt: Es kostet gerade so viel, dass es auf bezahlte Werbung verzichten kann. In Avataric sollen keine Firmenlogos auftauchen. Die Produkte erhalten eigene Namen.

 Derzeit zu Gast in Avataric.de:  Die Angebote des Avatars Tanz Boa

Das Bild oben ist auch zu sehen beim nächstliegenden Partner von Avataric.de: Der Galerie "Visionum Virtuell"

Tanz Boa     Avataric.com     Kunstportal