Kupfer

Home ] Hinweis ] Stoffliste ] Jod ] Runge ] Saline ] Lösung ] Kalkwasser ] Salzgarten ] Grenze ] Styropor ] Zucker ] Protein ] Titration ] Schaum ] Kunststoff ] Zink ] [ Kupfer ] Knallgas ] Dose ] Explosionen ] Diffusion ] Manganat ] Farben ] Oxidation ] Glycerin ] Aceton ] Gewicht ] Eisen ] Eisensulfid ] Bleiacetat ] Reagenz ] Verhüttung ] Messing ] Silberbaum ] Elektrolyse ] Abschied ] Impressum ]

 

Wenn viel Wasserstoff frei wird bei einer chemischen Reaktion und alsbald entzündet wird, erlebt man eine Flamme, und das war´s. Man muss dazu verhindern, dass der Wasserstoff sich in die Luft hineinmischt. Er muss im Bereich, in dem er der Luft mit ihrem Sauerstoff begegnet, gleich abfackeln. Zündet man zu spät und der Wasserstoff hat sich bereits mit Luft gemischt, erlebt man eine "Verpuffung". Das Wort klingt harmlos. Aber wenn es dann schon mal in der Zeitung heißt: "Facharbeiter bei Arbeiten auf einem Gastank durch eine Verpuffung zehn Meter durch die Luft geschleudert" erkennt man die möglichen Maße einer solchen Reaktion. Eine "Verpuffung" ist die Zündung eines explosiven Gasgemisches, ohne dass ein begrenzender Raum um das Gemisch ist. Bei einer Explosion muss das Zündgemisch eingekapselt gewesen sein, oder eben nicht aus Gasen bestanden haben.

Wir zeigen hier der Show zuliebe noch eine Flammenfärbung: Kupfersalz färbt die Flamme blau. Die Kamera kommt damit nicht klar - die Flamme war echt schön blau. Nur in der Spiegelung der Flamme im Glas des Abzugs ist die Farbe zu sehen.

 

Css Besucherzähler