Salzgarten
Home ] Lehrplan ] Download ] Klassenarbeiten ] Vorwort ] Atombau ] Bohr-Modell ] Periodensystem ] Verbindungen ] Lewis-Schreibweise ] Gleichungen ] Aggregatzustände ] Jodvulkan ] Eisensulfidsynthese ] Knallgasreaktion ] Rechnen ] Analyse ] Eisengewinnung ] Eisenreferat ] Oxidationszahl ] Schwarzpulver ] Redoxreaktionen ] Bindungtypen ] Elektrolyse ] Salzzucht ] [ Salzgarten ] Metallbindung ] Silberbaum ] Radioaktivität ] Atomtourismus ] Spiel ] Impressum ]

 

Dies ist der Bildbericht zum Referat über den Salzgarten

Der "Salzgarten", ein Balanceakt aus lösungsbereiten Salzen und wasserbindenden Silikat-Ionen: Millimeterweise gehen Salzkristalle in Lösung, die in das "Wasserglas" = Natriumsilikat geworfen wurden. Dann wird der Lösungsvorgang wieder für einige Zeit blockiert. Baumartige Strukturen wachsen so. Wirft man verschiedene Salzarten ins glasige Wasser, so sind die einen so wild löslich, daß sie sich doch neblig in der Brühe verteilen, während andere schmollend in ihrem Kristallhaus liegen bleiben. Findet man die richtige Konzentration (etwa 1 Teil Haushaltswasserglas auf 3 Teile Leitungswasser), so wächst aber doch eine skurrile Gemeinschaft von "Pflänzchen" aus den Kristallen. chsalz1.jpg (18204 Byte)

chsalz2.jpg (26330 Byte)

Neben dem gemeinsamen Salzgarten der Klasse lassen sich auch einzelne Strukturen im Regenzglas züchten:

chsalz4.jpg (19313 Byte)