Feuerwerk
  

Home ] Termine ] Inhalte ] Milchfärben ] Streichhölzer ] [ Feuerwerk ] Schwarzpulver ] Zündpulver ] Raketen ] Härte ] Glas ] Weinpraktikum ] Alkoholgehalt ] Oechsle ] Aktivkohle ] Zuckergehalt ] Weinsäure ] Impressum ]

 

Elena: Feuerwerksfarben - welche Substanzen liefern sie?

Einerseits wird Ihnen von der Schule eine leichte Show geboten: An einem Bunsenbrenner trainieren Sie mit Magnesia-Stäbchen, die Bunsenbrennerfarbe anders als gelb zu bekommen. „Gelb“ schafft man immer - schon winzige Mengen von Natrium reichen da. Beispielsweise kann es reichen, dass Sie das Magnesia-Stäbchen mit der Hand anfassen und diesen Bereich in die Flamme halten: Gelb...
Das gelbe Natrium fernzuhalten ist die Kunst.

Die Bunsenbrennerflamme lässt sich zumeist farblos regulieren. Spielen Sie da mit der Gasmenge und der Luftzufuhr herum, bis sie durchsichtig ist. Sollte das nicht klappen, wechseln Sie den Bunsenbrenner. Wenn Sie in dieser Flamme mehrere Farben zeigen können, haben Sie schon mal etwas zum Zeigen.

Es geht nun andererseits darum, eine dauerhaftere Flammenfärbung zu erzeugen. Ihnen stehen ein Dutzend Kerzen zur Verfügung. Das Kerzenlicht enthält allerdings immer Rußteilchen, die es teilweise gelb färben. Lässt sich durch Einstreuen von Metallen hier eine Einzelreaktion des Feuerwerkes zeigen? Probieren Sie, von kleinsten Mengen steigern, mit Aluminum, Magnesium, Eisen und schließlich den typisch bunt färbenden Salzen hier besondere Flammen zu erzeugen.

Aus http://www.pyro-partner.de/Feuerwerk/Feuerwerk-Chemie.html  ein Überblick:

Eine Flamme kann man durch die Salze von Metallen wie: Natrium (Gelb), Barium (Grün), Strontium (Rot),Kalium (Violett), Kupfer (Blau) färben.

Alle Farben außer Blau lassen sich einfach erzeugen. Man verwendet das Nitrat des entsprechenden Metalls. Der Einsatz von Kupfernitrat erzeugt allerdings keine blaue Farbe in pyrotechnischen Mischungen. Um Blau zu erzeugen, muss man verschiedene Kupfersalze in der selben Mischung verwenden und genaue Mengen organischer Chlorverbindungen zufügen. Die blaue Färbung entsteht nur dann, wenn während des Verbrennens neben Kupfer auch Chlor vorhanden ist. In diesen Mischungen herrscht ein feines Gleichgewicht vor, dass man nicht errechnen kann. Man kann es nur durch Versuche erreichen!

ALUMINIUM Al – Brennstoff
Wird für weiße oder silberne Funken oder in Blitzknallsätzen verwendet.

BARIUMNITRAT Ba(NO3)2 – Oxidationsmittel, giftig. Grüner Farbgeber.

CALCIUMCARBONAT CaCO3 – Orangeroter Farbgeber.

CALCIUMSULFAT CaSO4 – Außer in Chloratsätzen für orangerote Blinkeffekte und Leuchtsterne.

EISEN Fe – Brennstoff
Feines bis grobes Pulver oder Feilspäne (auch Stahl-Späne) für goldene Funken in Fontänen und Wunderkerzen.

HOLZKOHLE C – Brennstoff
Wird als Hauptbestandteil von Schwarzpulver verwendet. Die Qualität und Herkunft der Holzkohle ist entscheidend für die Qualität von Schwarzpulver. Sehr fein gepulverte Holzkohle wird für Schwarzpulver und etwas gröberes Pulver für lange Funken benötigt.

KALIUMCHLORAT KClO3 – Starkes Oxidationsmittel
Kaliumchlorat ist ein sehr starkes Oxidationsmittel. Mischungen von Kaliumchlorat und brennbaren Stoffen sind sehr berührungsempfindlich. Kaliumchlorat darf niemals mit Schwefel, Sulfaten, Sulfiden, Metallpulvern oder sogar rotem Phosphor gemischt werden. Solche Mischungen explodieren meist schon bei Kontakt.

KALIUMNITRAT KNO3 – Oxidationsmittel
Hauptbestandteil von Schwarzpulver und allgemein verwendetes Oxidationsmittel in der Pyrotechnik.

KUPFERCARBONAT BASISCH CuCO3 * Cu(OH)2 – Giftig. - Grünliches Pulver. Blauer Farbgeber.

KUPFERCHLORID CuCl, CuCl2 – Farbgeber – Giftig - Hygroskopisch. Grünliches Pulver. Blauer Farbgeber.

KUPFEROXID CuO, Cu2O – Mindergiftig - Schwarzes oder rotes Pulver. Blauer Farbgeber.

LITHIUMCARBONAT Li2CO3 – Weißes Pulver. Roter Farbgeber.

MAGNESIUM Mg – Brennstoff
Erzeugt eine blendend weiße Flamme, die die Retina schädigen kann! Daher nicht in die Flammen schauen!

NATRIUMHYDROGENCARBONAT (NATRON) NaHCO3 – Gelber Farbgeber.

NATRIUMNITRAT NaNO3 – Oxidationsmittel – Gelber Farbgeber

Ähnlich wie Kaliumnitrat, aber stark hygroskopisch. Wird zusammen mit Kaliumperchlorat in Pfeifsätzen verwendet.

POLYVINYLCHLORID (PVC) – Farbverbesserer
Chlordonator. Wesentlicher Bestandteil in blauen Mischungen.

SCHWEFEL S – Brennstoff
Gelbes, feines Pulver. Nur gewaschenes Schwefelpulver einsetzen, da die sog. Schwefelblüte hohe Gehalte an Schwefelsäure aufweist. Wichtiger Bestandteil von Schwarzpulver.

STRONTIUMNITRAT Sr(NO3)2 – Oxidationsmittel – Farbgeber- Hygroskopisch, ähnlich Kaliumnitrat. Roter Farbgeber.

ZINK Zn – Brennstoff
Meist feines Pulver (Zinkstaub), wird in Rauchmischungen verwendet.