Termine und Inhalte

Home ] [ Termine und Inhalte ] 2014-11-18-Geschichte ] 11-18 Allgemeines ] 11-18 Alkane ] 2014-11-25 Eigenschaften ] 11-25 Raffinerie ] 11-25 Namen ] 2014-12-09 Übungen ] 2015-01-13 Halogenierung ] 2015-01-20 Alkene ] 2015-01-27 Addition ] 2015-02-03 Alkine ] 2015-02-10 flambieren ] 2015-02-24 Natrium-Ethanol ] 2015-02-24 Alkanole ] 2015-03-03 Oxizahlen ] 2015-03-03 Aldehyde ] 2015-03-10 Fehling ] 2015-03-17 Feuer ] 2015-03-24 Lösungsmittel ] 2015-04-14 Alkansäuren ] 2015-04-21 Kondensationsreaktion ] 2015-04-28 Übungen ] 2015-06-09 ] 2015-06-16 ] Impressum ]
    

Termine und Inhalte im Fach Chemie für das Schuljahr 2014/2015

Wir treffen uns dienstags ab 20.10 h im Chemiesaal 1.16 der Alexander-Fleming-Schule.

Die aktuellen Arbeitsblätter ab 12.5.2015 zum Download

Alle Arbeitsblätter, die zum Thema organische Chemie bis 28.4.2015 ausgeteilt wurden, zum Download als .doc - Datei

Ein Lehrbuch der organischen Chemie? Wikibooks beschenkt uns!

http://de.wikibooks.org/wiki/Organische_Chemie_für_Schüler/_Druckversion

Der Unterricht für Klassen 1 und 2 findet gemeinsam statt mit zweijährigen Themen. Das Thema der Chemieklasse 2014/15 ist ein Durchmarsch durch die organische Chemie. Damit Sie in organischer Chemie ungefähr so weit klarkommen, wie es nämlich für das Studium von ALLEN Schülern auf einem Normalgymnasium erwartet wird. Dort gibt es von Klasse 9 bis 11, also drei Schuljahr lang, Chemie als Pflichtfach.

Lehrplan, erstellt bei Schuljahresbeginn, angepasst ab 28.4.2015 (vorher trafen die Termine zu):

18.11. Eine kurze Geschichte der organischen Chemie. Gemeinsamkeiten organischer Verbindungen. Physikalische Eigenschaften der Alkane

25.11. Homologe Reihen der Alkane, Nomenklatur, Brennbarkeit und Halogenierung.

- Am 2.12. ist der Lehrer auf Fortbildung. Der Unterricht fällt aus -

9.12. Alkene und Alkine

16.12. Klausur 2 (und Glühwein?)
  

13.1.2015. Isomerie: Konstitutionsisomerie und cis-trans-Isomerie. Halogenierung durch radikalische Substitution bzw. durch Addition

20.1. Benzol und seine Derivate

27.1. Erdöl, Erdgas und Kohle: Grundstoff- und Energielieferanten

3.2. Halogenalkane: praktisch, aber Angriff auf die Ozonschicht

10.2. Alkene: vom Monomer zum Polymer
  

B 2 Sauerstoffhaltige organische Verbindungen
 

24.2. Vorstellen der Verbindungsklassen und ihrer funktionellen Gruppen: Alkohole, Aldehyde, Ketone, Carbonsäuren

3.3. Vergleich physikalischer Eigenschaften ausgewählter Alkohole, Carbonylverbindungen und Carbonsäuren

10.3. Chemische Eigenschaften: stufenweise Oxidation von Alkoholen, Silberspiegel-Probe

17.3. Die Alkohole. Gärung.

24.3. Die Aldehyde, Fehling-Probe,

14.4. Ketone und Carbonsäuren in Natur, Alltag und Technik.

21.4. Veresterung als reversible Reaktion (Kondensationsreaktion und Hydrolyse), chemisches Gleichgewicht

28.4. Wiederholung des Halbjahresstoffes

5.5. Klausur 3

12.5. Ester als Aromastoffe. Anwendungen der bisher kennengelernten Stoffe, z. B. als Konservierungsmittel, Medikamente

19.5. Fette: Ester aus Glycerin und langkettigen Carbonsäuren, Verseifung. Bedeutung in der Ernährung und als nachwachsende Rohstoffe.


B 3 Biomoleküle
 

Kohlenhydrate

9.6. Glucose - offenkettige Form und Ringschluss

16.6. Stärke: Aufbau aus Glucosemonomeren durch Kondensation; Bedeutung als Nähr- und Speicherstoff
  

Aminosäuren

23.6. Funktionelle Gruppen der AS: Basizität der Aminogruppe, Zwitterionenstruktur. Kondensationsreaktion, Peptidbindung

30.6. Proteine: Makromoleküle aus Aminosäuren, Primär-Sekundär-Tertiärstruktur, Enzymwirkung
  

7.7. Klausur 4
  

B 4 Kunststoffe

Parallel zur Klausur 4 (es schreiben maximal drei Leute; den anderen reicht die erste Klausurnote) gibt es Unterricht:

7.7. Einteilung der Kunststoffe nach physikalischem Verhalten:
- Thermoplaste
- Duroplaste
- Elastomere
     

14.7. Einteilung der Kunststoffe nach chemischer Reaktion:
- Polymerisation
- Polykondensation
- Polyaddition

21.7. Typische Kunststoffe, Additive, Kunststoffindustrie